DCI WS 2012

News

Digital Color Imaging (WS 2012)

Inhalte:

Grundlagen der Farbwahrnehmung:

  • Photopisches, mesopisches und skotopisches Sehen,
  • Farbattribute,
  • wichtige Farbräume,
  • Farbabstandsformeln,
  • Kontrastsensitivität,
  • chromatische Adaptation,
  • Luminanzadaptation,
  • Wahrnehmungsphänomene,
  • Betrachtermetamerie,
  • Beleuchtungsmetamerie,
  • Bildwahrnehmungsmodelle.

Kamera und Farbwahrnehmung:

  • Modulationsübertragungsfunktion,
  • Gerätemetamerie,
  • Vergleich von Kamera und menschlichem visuellen System,
  • Methoden zur Berechnung der Kameraempfindlichkeiten,
  • Rekonstruktion von Reflektionsspektren aus Kamerasignalen,
  • Hochdynamikaufnahmen.

Ausgabegeräte:

  • Charakterisierungsmodelle für Bildschirme,
  • spektrale Druckermodelle,
  • Kalibrierung und Charakterisierung von Druckern,
  • Gamutmapping Algorithmen.

Farbmanagement:

  • metamere und spektrale Reproduktionssysteme.
Vorlesung:
Turnus:
Zeit:
Beginn:
Ort:
Dozent:
Betreuung:
Prüfungsform:
Vorlesungsverzeichnis:
Zuordnung:
Digital Color Imaging
Wintersemester


S1|10-103
Dr. rer. nat. P. Urban


Beschreibung in TUCaN
Wahlfächer aus Ingenieur- und Naturwissenschaft (Master MPE 2.0)
Wahlpflichtbereich C (Master MPE 1.0, Diplom Maschinenbau)