Kira Schnellbächer M.Sc.

Wissenschaftliche Mitarbeiterin

Arbeitsgruppe:

BioMedizinische Drucktechnologie

Bürozeiten:

Montag – Freitag

Im neuen Bereich des grünen 3D Biodrucks werden Algen oder Pflanzenzellen mit Hilfe von Hydrogelen in definierte Strukturen gebracht. Über diese Immobilisierung lassen sich spezifische Zell-Zell-Kontakte von Pflanzenzellen in einer kontrollierten Umgebung erforschen. Die Entwicklung und der Metabolismus von Pflanzenzellen kann so abhängig von ihrer Position in einem dreidimensionalen Zellverbund beobachtet werden.

Der Druck von Pflanzenzellen steht gerade noch am Anfang seiner Entwicklung und bisher konnten nur wenige Pflanzenarten in ersten Experimenten dazu verwendet werden. Ich forsche daran Zellen von bisher nicht genutzten Pflanzen mit Hilfe von 3D-Druckverfahren in beliebige Formen zu bringen.